Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

San Sebastián ist der Eingangshafen und die Hauptstadt der Insel. Als wirtschaftlicher und kultureller Antrieb, tritt San Sebastián aufgrund seiner Geschichte hervor. Die Spuren des Besuchs von Christoph Kolumbus an diesem letzten Ausgangspunkt vor Antritt seiner Entdeckungreise nach Amerika macht San Sebastián zu einem einzigartigen Ort auf den Kanarischen Inseln. Als Spuren der Geschichte sind der Wehrtum Torre del Conde, mittelalterliche Festung und ältestes, noch erhaltenes Bauwerk auf den Kanarischen Insel zu nennen, sowie die Kirche Nuestra Señora de Asunción, ein wahres Museum sakraler Kunst mit Werken aus dem 16. bis 19. Jahrhundert; die gegen 1530 erbaute Kapelle ermita San Sebastián, oder auch Casa de la Aguada, mit einem Brunnen, dem, laut Legende, Christoh Kolumbus das Wasser, mit dem der neue Erdteil getauft wurde, schöpfte.

San Sebastián ist außerdem ein ausgebreiteter Gemeindebezirk mit verstreuten Weilern, die schöne, traditionelle, kanarische Architektur aufweisen, wie z. B. die Weiler La Laja, Vegaypala oder Tejiade, die ihre landwirtschaftliche Vergangenheit bezeugen. Außerdem sind sie ein Anhaltspunkt auf den Verbindungswegen zwischen den Weilern, die in das Netz der Wanderwege der Insel eingeflechtet sind.

Die bestausgestatteten Hotels befinden sich möglicherweise in diesem Gemeindebezirk, unter denen das Parador Nacional de La Gomera (staatliches Hotel), ein interessantes Bauwerk neukanarischer Architektur hervortritt. Dieses Hotel wurde zum besten parador der Kanarischen Inseln ernannt. Sein Restaurant wird in den besten Reiseführern empfohlen. Zu nennen ist ebenso das Hotel Jardín Tecina, das über die einzige Golfanlage auf der Insel verfügt und sich an der Grenze des Gemeindebezirks Alajeró, nur wenige Minuten vom Inselflughafen entfernt, befindet.

Die Schutzpatronin von San Sebastián, vírgen de Guadalupe (Jungfrau Guadalupe) befindet sich in der Kapelle ermita de Puntallana. Alle fünf Jahre besucht die Jungfrau Guadalupe auf einer Prozession alle Gemeindenbezirke und zieht während der fiestas lustrales (fünfjährig stattfindendes, Inselfest) tausende Gläubige und wissensdurstige Besucher an.

Lädt…