Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Vallehermoso und sein Südhang

Vallehermoso und sein Südhang

Dieses Gebiet der Insel zeigt uns seinen Charme durch die Bauernhöfe, Siedlungen, Wälder und Strände, wo die Sonne die Hauptrolle spielt.

Seine mehr als 300 Sonnentage garantieren das Klima, das man sich immer wünscht, um einen wirklich unvergesslichen Urlaub zu genießen. Die Gegend lädt dazu ein, sie zu Fuss, mit dem Wagen, mit dem Fahrrad oder bei einem Bootsausflug zu erkunden und bietet ebenso die Möglichkeit, alle Arten von Outdoor-Aktivitäten zu praktizieren.

Wenn Sie von Norden in Richtung Südwesten kommen, befinden Sie sich, nachdem Sie den Park durchquert haben auf der anderen Seite der Gemeinde, und hier ändert sich die Landschaft genauso wie die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in diesem Gebiet. Heute sprechen wir über Chipude, La Dama und La Rajita.

Chipude

Die Anbauterrassen heißen uns in diesem malerischen Dorf willkommen, einige davon mit Weinreben, die Weine mit viel Persönlichkeit hervorbringen. Das Naturdenkmal La Fortaleza überwacht das Gebiet mit seinen imposanten Hängen und seiner spirituellen Vergangenheit. Die flache Spitze beherbergt archäologische Überreste und die Flora umfasst bedrohte und geschützte Arten. „Fortaleza“ ist der Name für alle Erhebungen des Landes, dessen höchster flacher Teil sich in seiner Umgebung erhebt, und von ihn überragt.

Das Gebiet ist von zahlreichen Wegen durchzogen, die von seiner Bedeutung als Knotenpunkt für verschiedene Verkehrswege zeugen. Die im frühen siebzehnten Jahrhundert erbaute Kirche ist eines der bedeutendsten religiösen Erbe der Insel. Hier wird das Fest der Candelaria gefeiert, jeden 15. August verkleidet sich der Ort und empfängt Besucher aus aller Welt, die diese Festlichkeit nicht verpassen wollen.

La Dama

Wenn man sich diesem Dorf nähert, das sich zwischen zwei imposanten Schluchten, Erque und Iguala, befindet, kann man nicht umhin, von dem Gefühl der Unendlichkeit überrascht zu werden, das einem der Horizont vermittelt. An einem breiten Hang gelegen, umgibt das Meer die Landschaft, und jede Ecke lädt dazu ein, sie mit offenem, weitem Blick zu betrachten und sie natürlich, in Ruhe zu genießen.

Dank seines milden Klimas hat dieses Gebiet den Anbau von Bananenbäumen und tropischen Früchten ermöglicht, die Sie auf Ihrer Reise nach La Gomera nicht verpassen dürfen.

Es gibt eine Legende über ein geheimnisvolles Licht, das mit diesem Dorf verbunden ist, über die Sie im Artikel „“La Gomera: eine legendäre Insel II” lesen können.

La Rajita

In der jüngeren Geschichte von La Gomera hat dieser Strand eine besondere Bedeutung. Noch heute kann man die Überreste der größten Fischkonservenfabrik der Insel sehen, hauptsächlich Thunfisch und Rogen in Öl, die als echte Delikatesse gelten, bekannt unter dem Namen „Caviar Gomero“. Diese Fabrik hatte ihren Zenit in den frühen Jahren des letzten Jahrhunderts, aber ihre Produktion ging in den 70er Jahren zurück, so dass sie geschlossen werden musste und dieses Erbe mit einem industriellen Touch hinterließ, was wir heute sehen können.

An diesem Strand kann man nicht nur fast das ganze Jahr über baden, sondern auch einen „chiringuito“, eine kleine Bar am Strand geniessen, die hauptsächlich im Sommer geöffnet ist.

Von der Nachbargemeinde Valle Gran Rey aus gibt es Ausflüge zu den Stränden und Buchten dieser Gegend, eine sehr empfehlenswerte Option für diejenigen, die sich die Insel noch einmal genauer ansehen möchten.

Ohne Zweifel wird der Besuch der verschiedenen Dörfer von La Gomera Sie mit der wahren Essenz der Insel verbinden und sie noch mehr schätzen lassen.