Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Frühling in Garajonay

Frühling in Garajonay

Der Frühling hält ruhig und duldsam Einzug im Nationalpark Garajonay, bevor er sein herrliches, üppiges Gewand entfaltet. Dieser ursprüngliche Wald beschenkt uns das ganze Jahr über mit seiner Schönheit, doch besonders im Frühling zeigt er sich uns jedes Jahr in seinem buntesten Antlitz.

Der Garajonay-Nationalpark entwickelt sich in dieser Zeit zu einer Bühne. Beim Erkunden seiner Pfade können wir das Frühlingsspektakel genießen und jeden Ton, jede Textur und jeden Geruch dieser Jahreszeit von Nahen wahrnehmen und genießen.

An diesem Ort wachsen unzählige endemische Spezies‘, wie zum Beispiel die vom Aussterben bedrohte blaue Tajinaste (Echium auberianum) – diese Pflanze ist so bedroht, dass es ein wahres Privileg ist, sie in ihrer ganzen Pracht zu bestaunen. Die Blütezeit ist im April, die Früchte können von Mai bis Juli bewundert werden.

Jeder Winkel, jede Ecke, jede Kurve des Weges überrascht uns mit einer neuen Blume oder Pflanze in von der Natur geschaffenen Gärten, die sich ständig verändern und deren Gestaltung nicht vom Menschen nachahmbar ist.

Blütezeiten:

1. Ende März – Anfang April:

Heide, Argyranthemum bronssetti, Cistus chinamadensis, E. mellifera, Sonchus achaulis, Girdana, Canarina, Vergissmeinnicht, Arsila, Palisander, Follao, Ranunculus cortusifolius.

2. Ende April – Mai:

Laburnum, Cistus chinamadensis, Cistus gomerensis, Schwarzholz, Hypericum reflexum, Hypericum grandifolium, Girdana, Greenovia, kanarische Geranie, Algaritofe, Holunder, Aeonium subplanum, Ranunculus cortusifolius.

3. Ende Mai – Juni:

Allgemeine Knospenzeit im Wald, Holunder, Eibe, Laburnum, Zistrosen, Aeonium spatulathum, Grande strigosa, Gonospermus gomerae, Aichrysum laxum, Aeonium appendiumlatum, Grandillo, H. grandifolium, H. reflexum, Aeonium subplanum, Algaritofe, Scrophularia langeana, Aichryson pachicaulon, Pericallis hansenii.

Diese Jahreszeit lädt auch dazu ein, früh aufzustehen, um den Sonnenaufgang über den Spiegeln der Region Los Roques zu beobachten oder am Alto de Garajon auf den Sonnenuntergang zu warten. Wenn Sie Lust haben, können Sie auch in einer klaren Nacht die Sterne beobachten.

Es gibt mehrere Wege im Park, auf denen die Blüten bewundert werden können, wie zum Beispiel Route 15, „La Meseta de Hermigua“ (Die drei Wasserfälle). Die Stille und die einfache Erreichbarkeit ermöglichen Ihnen, diese Jahreszeit in vollen Zügen zu genießen. Der Waldweg führt von Meriga an El Vedro vorbei und lässt Sie in ein Lichtschauspiel eintauchen, wenn Licht durch die Baumkronen dringt und den Wald erleuchtet. Die Ruhezone Las Creces ist der ideale Ort, um ein Brötchen zu genießen, bevor Sie den Rundweg fortsetzen (in diesem Bereich können Sie von März bis Mai auch die Blüten des Krähenfußes entdecken).

Warum Sie Garajonay im Frühling besuchen sollten? Zweifellos, weil die Jahreszeit sich hier von ihrer schönsten Seite zeigt!